Die Nostalphoniker

start

Im Jahre 2003 schlossen sich sechs junge Münchner Musiker unter dem Namen Nostalphoniker zusammen. Ausgehend vom Stil der Comedian Harmonists haben sie ihr Repertoire mit meist eigenen Arrangements laufend um verschiedene Stilrichtungen bereichert.

mehr..

Die „Reise in die gute alte Zeit“ – der Bannerspruch jeder Nostalgie-Band – wird bei den Nostalphonikern zu einer temporeichen Bühnenshow von bestechendem/r Präsens/z. Mit ihrem charmanten wie vielseitigen Ensembleklang bieten die angehenden Profimusiker (Musikhochschule München, Bayerische Staatsoper, Chor des Bayerischen Rundfunks) durch effektvolle Choreographie und gewitzte Conferènce eine Unterhaltungsshow, die Ohren und Lachmuskeln herausfordert.

Dass ihr Konzept überzeugt, bewiesen die Nostalphoniker schon mit ihrer musikkabarettistischen Bühnenshow „filmreif“, die in weit über 50 Vorstellungen unter anderem das Prinzregententheater, den Carl-Orff-Saal und das Lustspielhaus in München füllte, sowie diverse Konzertsäle Bayerns bis hin zum legendären Maxim's in Paris! Zahlreiche Auftritte, sei es im Fernsehen (ZDF, BR, SAT.1), bei Wettbewerben (Bundessieger „Jugend musiziert“ 2004) oder Events und Kongressen, belegen die Vielseitigkeit der Nostalphoniker genauso wie ihre Konzertreisen, die sie im Laufe der Jahre nach Ägypten, Frankreich, Tschechien, Polen und zweimal nach Russland führten. Mit dieser reichen Erfahrung und dem unverwechselbaren Spaß an ihrer Musik begeistern die sechs jungen Herren ein Publikum sämtlicher Altersschichten.

Mit dem aktuellen Programm „Die Comedian Harmonists sangen...“, das musikalisch und in Briefzitaten an das letzte Konzert der Comedian Harmonists in München 1934 erinnert, bieten die Nostalphoniker ein einmaliges Konzerterlebnis, das nicht nur dem Publikum unter die Haut geht. Das breite mediale Echo (etwa in zwei Beiträgen und einem Liveauftritt im Bayerischen Fernsehen und im ZDF) zeigt: die Nostalphoniker sind eines der prägenden Vokalensembles in München und weit darüber hinaus.

Scroll down

Neuigkeiten

Die nächste Kreuzfahrt steht bevor!

MS EUROPA 2016

Vom 17. September bis zum 1. Oktober sind die Nostalphoniker zum zweiten Mal musikalische Gäste auf der MS EUROPA 2.

Dieses Mal geht die Reise von Montreal nach New York!

Die genaue Route finden Sie hier.

 

Die Nostalphoniker live im Fernsehen!

Nostalphoniker BR 212 kleiner

Die Nostalphoniker im BR-Studio am 8.3.2016 vor dem Live-Auftritt in der Abendschau. Foto: Vincenzo Buscemi

 

Im Vorfeld unserer Bayerntournee hatten wir am 8.3.2016 den ersten Live TV-Auftritt unserer Ensemblegeschichte! In der Mediathek des Bayerischen Rundfunks finden Sie alle Beiträge mit uns:

 

VIDEO 1: BEITRAG GEBURTSTAGSSTÄNDCHEN

 

VIDEO 2: LIVE-INTERVIEW UND DAS LIED "WENN ICH VERGNÜGT BIN, MUSS ICH SINGEN"

 

VIDEO 3: DAS LIED "EINE KLEINE FRÜHLINGSWEISE"

 

 

Sie können auch bei uns einkaufen!

NP autogramm entf

Um unsere Cd "Night&Day" (14€ zzgl. 2,50€ Porto und Versand), unseren modischen Jutebeutel (5€ zzgl. 2,50€ Porto und Versand) käuflich zu erwerben, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Online-Bestellung" an info@nostalphoniker.de

Ein Plakat unserer letzten Tournee mit den Unterschriften aller Ensemblemitglieder gibt es auf Anfrage ebenfalls zu bestellen!

 

 Das Reisetagebuch der Nostalphoniker!

 1a

Anfang Februar 2015 hatten die Nostalphoniker die Ehre, die Route Valparaiso - Buenos Aires auf dem Kreuzfahrtschiff MS Europa 2 musikalisch mitzugestalten!

In einem Reisetagebuch haben wir unsere Eindrücke dieser herrlichen Fahrt festgehalten.

Zum Lesen klicken Sie bitte hier!

Termine

normal2

17. Sep. - 01. Okt. 2016

Kreuzfahrt MS Europa 2

Montréal - New York

Zum nunmehr zweiten Mal werden die Nostalphoniker auf der MS Europa 2 an Bord gehen, um die Schiffsreise musikalisch zu begleiten. Allerdings nicht, wie anfang 2015 in Südamerika, sondern im farbenfrohen "Indian Summer", dem nordamerikanischen Frühherbst an der Ostküste Kanadas und der USA entlang.

Weitere Informationen zur Reiseroute und zur Buchung finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen

 

 

14. Okt. 2016

"Die Comedian Harmonists sangen..."

20:00 Uhr - Bürgerhaus Burghausen

Mit unserem Programm "Die Comedian Harmonists sangen..." sind wir diesmal in Burghausen zu Gast.

Tickets und weitere Informationen finden Sie hier.

17. Okt. 2016

Liederabend "Night & Day"

20:00 Uhr - Allerheiligen Hofkirche der Residenz München

Wir freuen uns sehr, die historische Allerheiligen Hofkirche im Herzen Münchens mit unseren Lieblingsliedern beschallen zu dürfen!

Eintrittskarten können Sie hier über Musikerlebnis bestellen.

17. Feb. 2017

"Die Comedian Harmonists sangen..."

20:00 Uhr - Schloss Ismaning

Weitere Informationen folgen in Kürze!

13. Mär. 2017

"Die Comedian Harmonists sangen..."

20:00 Uhr - FreiheizHalle München

Weitere Informationen und Eintrittskarten gibt es über EuropaClassic!

26. Okt. 2017

"Die Comedian Harmonists sangen..."

19:00 Uhr - Kleines Theater Haar

Das Konzert findet im Rahmen der Aboreihe SeelenArt im Kleinen Theater Haar statt.

Hier können Sie sich über das Projekt SeelenArt informieren.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

Programm

Gruppe klein 2

Das Programm „Die Comedian Harmonists sangen…"

Am 13. März 1934 gaben die Comedian Harmonists im Rahmen einer Bayerntournee ihr letztes Konzert in München. In der renommierten Tonhalle, die bis zu ihrer Zerstörung 1944 das Stammhaus der Münchner Philharmoniker war, konnten die Münchner unter dem Titel „Die Comedian Harmonists singen“ ein letztes Mal live die erfolgreichste deutsche Vokal-Formation der Zeit zwischen den Weltkriegen erleben. Das war alles andere als selbstverständlich. Den drei „nicht-arischen“ Mitgliedern Erich Collin, Harry Frommermann und Roman Cycowski wurde seit der „Machtergreifung“ durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 die Konzerttätigkeit mit ihren Kollegen Ari Leschnikoff, Robert Biberti und Erwin Bootz nur noch ausnahmsweise und per Sondergenehmigung gestattet. Voraussetzung für eine Auftrittsgenehmigung war die Mitgliedschaft in der Reichsmusikkammer, in diese wurden aber nur „Arier“ aufgenommen. Nur wegen der enormen Popularität der Comedian Harmonists waren 1934 noch einzelne Auftritte geduldet. Das konnte aber die Auflösung des Ensembles in der alten Besetzung 1935 und damit das Ende einer Ära nicht verhindern.

Mit dem Konzertprogramm „Die Comedian Harmonists sangen...“ bringen die Nostalphoniker nicht nur einfach die Ohrwürmer der Vorbilder ihrer eigenen Anfangszeit zu Gehör. Für die Konzeption des Programms konnten die Nostalphoniker auf bisher unveröffentlichtes Archivmaterial zurückgreifen. Lesungen von Auszügen aus der Korrespondenz zwischen den Comedian Harmonists und dem Konzertveranstalter der damaligen Bayerntournee sollen nachspüren lassen, mit welchen Schwierigkeiten das Ensemble zu kämpfen hatte und in welch unsäglichem Spannungsfeld die politische Realität und das heitere Repertoire der Bühne standen. Nicht nur das musikalische Oeuvre, sondern auch die historische Tiefe in all ihren emotionalen Dimensionen lebt so in diesem einmaligen Konzerterlebnis wieder auf. Das breite mediale Echo (etwa in zwei Beiträgen und einem Liveauftritt  im Bayerischen Fernsehen und im ZDF) zeigt, was die Nostalphoniker ihrem Publikum auf anspruchsvolle Weise bieten: „ein seltenes, ein wahres Wechselbad der Gefühle. Taumelnd zwischen Flauheit in der Magengegend und süßem Schmerz von Lachsalven. […] Ein gelungener Abend.“ (Süddeutsche Zeitung vom 10. Mai 2013).

 

Besetzung

normal

Andreas Burkhart

Andreas Burkhart (Bariton), geboren am 6. Dezember 1984, war von 1992 bis 1999 Altsolist im Tölzer Knabenchor. Als Bundessieger bei Jugend musiziert in der Kategorie Gesang Solo schloss er ein Gesangsstudium an der Münchner Musikhochschule an. Der bereits in mehreren Gesangswettbewerben preisgekrönte Bariton ist Stammmitglied des Chores des Bayerischen Rundfunks. Er gastierte als Solist u.a. an der Berliner Staatsoper und im Cuvilliés-Theater München. Außerdem präsentierte er bereits einen eigenen Liederabend beim Beethovenfest in Bonn. Mitglied der Nostalphoniker ist er seit 2008.

 

 

 

Jan C. Golch

Jan C. Golch (Klavier&Arrangements), geboren am 15. Juli 1981, erhielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavierunterricht. Nach dem Abitur studierte das Gründungsmitglied der Nostalphoniker neben seiner Tätigkeit als Begleiter und Arrangeur Literaturwissenschaft und Musikwissenschaft an der LMU München. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität München sowie Vorsitzender des Vereins der Freunde der Musikwissenschaft München. Außerdem arbeitet er an einer Dissertation zu Fragen der Musikästhetik und hält Vorlesungen und Seminare zur Musik- und Filmgeschichte sowie zu literaturwissenschaftlichen Fragestellungen.

Marko Cilic

Marko Cilic (Tenor I), geboren am 10. Dezember 1980 in Zagreb (Kroatien), wuchs in München auf und sammelte erste musikalische Erfahrungen schon beim Tölzer Knabenchor, mit dem er als Solist auf internationalen Opernbühnen auftrat. Nach dem Abitur studierte er sowohl Soziologie an der LMU München (Diplom 2008) als auch Gesang an der Musikhochschule München (Diplom 2011). Das Gründungsmitglied der Nostalphoniker geht vielfältigen solistischen Engagements nach, u.a. an der Oper Leipzig, beim Münchner Rundfunkorchester, den Stuttgarter Philharmonikern oder bei den Carl-Orff-Festspielen.

Peter Cismarescu

Peter Cismarescu (Bariton/Tenor III), geboren am 15. Juli 1981, sammelte bereits reiche Bühnenerfahrung als Solist im Tölzer Knabenchor. Das Gründungsmitglied der Nostalphoniker studierte Gesang an der Musikhochschule München (Diplom 2011). Der Finalist im 24. Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb konnte bereits zahlreiche Rollen interpretieren, vom klassischen Opernrepertoire über Johann Strauß und Kurt Weill bis hin zu modernen Uraufführungen. Er trat unter anderem im Prinzregententheater München, im Staatstheater am Gärtnerplatz und in der Laeiszhalle in Hamburg auf.

Marc Megele

Marc Megele (Tenor II), geboren am 13. Juni 1979, studierte Oboe an der Hochschule für Musik Köln, Ingenieurwissenschaften an der TU München und Gesang an der Musikhochschule München. Eine Vielzahl von Partien übernahm er u.a. am Prinzregententheater München oder in der Münchener Off-Opernszene. Darüber hinaus befasst sich Marc Megele intensiv mit dem Lied- und Oratorienrepertoire, etwa bei den Schwetzinger SWR Festspielen. Er trat unter anderem mit dem Münchener Kammerorchester und dem Münchner Rundfunkorchester auf. Seit 2008 ist er Mitglied bei den Nostalphonikern.

Ludwig Mittelhammer

Ludwig Mittelhammer (Bariton), geboren am 17. Oktober 1988, war Sopransolist im Tölzer Knabenchor und später zweimaliger Bundespreisträger im Wettbewerb Jugend musiziert in den Kategorien Duo-Kunstlied und Gesang Solo. Seit 2009 studiert er Gesang an der Musikhochschule München sowie an der Bayerischen Theaterakademie, wo er bereits eine große Zahl von Rollen übernahm. Er arbeitete mit Orchestern wie etwa den Bamberger und Münchner Symphonikern, dem Münchener Kammerorchester sowie dem Münchner Rundfunkorchester. Seine Ausbildung ergänzte er u.a. in einem Meisterkurs bei Dietrich Fischer-Dieskau. Mitglied der Nostalphoniker ist der Bariton seit 2011.

Markus Scharpf

Markus Scharpf (Bass), geboren am 15. Juni 1988, sammelte seine ersten musikalischen Erfahrungen auf der Geige, mit der er in diversen Orchestern mitwirkte. Dem Gesang widmete er sich intensiv als Mitglied der Bayerischen Sing Akademie von 2004 bis 2009. Nach dem Beginn des Gesangsstudiums am Konservatorium Innsbruck kehrte er wieder in seine Heimatstadt München zurück, wo er als regelmäßige Vertretung bei den Nostalphonikern einstieg. Er ist Mitglied des Philharmonischen Chores München und des Extrachores des Bayerischen Rundfunks. Seit 2012 ist Markus Scharpf als Bass der Nostalphoniker der Nachfolger von Tareq Nazmi, der an die Bayerische Staatsoper wechselte.

Referenzen

normal2

Veranstaltungen u.a.:

Bayerischer Presseball, BMW, BMW China, Bayerisches Fernsehen: Beitrag mit den Nostalphonikern am 9. März 2014,
BR Klassik: Radioübertragung „BMW-Lounge“ – live-Auftritt 28. April 2012, BR Klassik: Radiobeitrag zu „Die Comedian Harmonists sangen...“, Eröffnungsveranstaltung XXVI CINP Congress, Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Digel - The Menswear Concept, Gastauftritt in der Sat.1 – Serie „Edel & Starck“ (Dt. Fernsehpreis), Giesecke & Devrient, Hotel Bayerischer Hof München, Hotel Rasmushof Kitzbühel, Jenapharm, KADEWE Berlin, Kaisersaal Erfurt, Loden Frey, Neue Messe München, Roche Pharma AG, Versicherungskammer Bayern, ZDF-Gala „Prix Courage“, ZDF: Beitrag zu den Nostalphonikern, bundesweit ausgestrahlt am 10. November 2012

Konzertreisen u.a.:

St. Pölten (Österreich), Berlin (Deutschland), Oppeln und Ratibor (Polen), Maxim's Paris (Frankreich), Kaliningrad (Russland), St. Petersburg (Russland), Alexandria und Kairo (Ägypten), Mallorca (Spanien), MS Europa 2: Valparaiso (Chile) - Buenos Aires (Argentinien)

Auftrittsorte in München u.a.:

Prinzregententheater, Jährliche Silvestergala im Gasteig, Lustspielhaus, Deutsches Theater, Tollwood-Festival, Herkulessaal, Max-Josef-Saal der Residenz, Hochschule für Musik und Theater, Große Aula der Ludwig-Maximilians-Universität, Allerheiligen Hofkirche

Kontakt

start

Anna-Marie Merkle
Schlüsselbergstr. 9
81673 München
+49 (0)177 235 3122

management@nostalphoniker.de

 

Nostalphoniker GbR
c/o Marko Cilic
Nymphenburger Straße 145
80636 München
+49 (0)171 503 4821

info@nostalphoniker.de

 

Um sich für unseren Newsletter anzumelden, klicken Sie bitte hier.